Tragehilfe

Was ist eine Tragehilfe?

 

Viele wundern sich warum die Feuerwehr alarmiert wird und dann zu jemand ausrückt bei dem eventuell schon seit längerer Zeit ein Rettungswagen steht. Da fragt man sich, was will dann die Feuerwehr dort....?

 

Eine Tragehilfe bedeutet, dass die Besatzung eines Rettungswagens weitere Rettungskräfte nachfordert. Meist wird daraufhin die Feuerwehr alarmiert da diese am schnellsten vor Ort ist. Eine Tragehilfe wird dann notwendig wenn die Besatzung des Rettungswagens und der Notarzt es nicht allein schaffen einen Patienten aus seiner Wohnung oder dem Unfallort zu bergen.

 

Das ist besonders dann der Fall wenn der Patient stark Übergewichtig ist und/oder die Wohnung und eventuelle Treppenhäuser sehr eng sind. Eine Tragehilfe kommt auch dann in Frage wenn ein Patient in einem abgelegenen Gebiet verunglückt ist und der Rettungswagen zu weit entfernt steht, dann bedeutet die Tragehilfe, das man einen Patienten über weite Wegstrecken tragen muss.

 

In besonderen Fällen kann sogar eine Drehleiter zum Einsatz kommen.

 

Wer entscheidet ob und wenn wer alarmiert wird?

 

Die Rettungskräfte vor Ort entscheiden ob eine Tragehilfe notwendig wird oder nicht. Wer nun zum Einsatz kommt um die Tragehilfe durchzuführen entscheidet die Leitstellen, denn wenn ein weiterer Rettungswagen in der Nähe ist wird dieser alarmiert, sollte jedoch gerade mal kein Rettungswagen in der Nähe sein so wird die Ortsansässige Feuerwehr zur Hilfe gerufen da diese dann am schnellsten und mit genügend manpower am Einsatzort ankommt.

Freiwillige Feuerwehr Wickenrode www.ffw-wickenrode.de
Aktualisiert am: 2022/01/02 - 22:02 durch: Stefan Rühling

 

 

Wir hatten bereits Gäste.